Wenn wir einen geliebten Menschen verlieren,
haben wir oft keinen Mut und auch keine Kraft zum Weiterleben.
Es kommt vor, dass wir das Gefühl haben, zu versteinern.
Es ist tatsächlich so, als läge dort, wo der Solarplexus ist,
ein Felsbrocken.

Wir sind manchmal erstaunt, dass wir
funktionieren und das genug Kraft vorhanden ist,
all die schlimmen Momente zu bewältigen.
Der Schmerz, die Erschöpfung und die Kraftlosigkeit
kommen später, wenn die Anspannung nachlässt.
Wir fragen uns oft, ob und wie unser Leben weitergehen soll.

Als unser Sohn Martin 1996 infolge eines Unfalls
in die geistige Welt ging, dachten wir, wir
 würden nie wieder die Sonne sehen und die Vögel singen hören.

Ich will damit sagen, unser Leben war vorbei.
Es war plötzlich alles so sinnlos geworden.
Der Sommer 1996 war ein schlechter Sommer,
alle Leute schimpften über das Wetter.
Nur ich war froh, dass die Sonne so selten schien…
Ich meinte, sie nicht ertragen zu können.

In dieser so schweren Zeit haben wir von allen Seiten Hilfe
und Unterstützung erfahren, beginnend im Krankenhaus
bis zum beruflichen Umfeld und auch in der Familie.

Aber das wichtigste für uns war, als wir entdeckten,
dass da wohl noch etwas sein muss von unserem Sohn.

Durch eine gute Fügung hatte ich ein Jahr
nach dem Tod unseres Sohnes eine erste Sitzung bei dem
englischen Medium Elsie Poynton.
Eine Arbeitskollegin gab mir den Rat:
„Ich kenne da jemanden, der kann Kontakt zu den Toten "herstellen".
Hätte sie mir das früher erzählt,
ich hätte sicher gedacht, na ja, wenn es ihr hilft…
Aber so klammerte ich mich an diesen winzigen Halt
und fand meinen Weg zu Isabel Mühleisen,
die selbst ihren Sohn verloren hatte
und englische Medien nach Deutschland und in ihr Haus holte.
Isabel und Klaus Mühleisen sind vor einigen Jahren
in die geistige Welt gegangen und wieder mit ihrem Sohn vereint.
Mein Mann und ich werden stets in Dankbarkeit an sie denken.

Wer schon einmal einen derartigen Termin hatte, der weiß,
welche Zweifel einen plagen, bevor man zu so einer Sitzung geht.
Ich fragte mich, ist das alles Hokuspokus, gar Betrug?
Trotzdem ging ich zu dieser Sitzung, ja
- ich wurde förmlich dazu getrieben.
Als ich in das Zimmer eintrat, sagte das Medium zu mir:
Hier ist ein junger Mann, der wartet bereits auf Sie.
Ich erhielt während dieser ersten Sitzung so viel Beweise,
dass ich verstand, dass Martin trotz des körperlichen Todes
in einer anderen Form mit uns ist.
Da kamen Sachen zur Sprache, die nur ich wissen konnte.

Ich bin heute davon überzeugt,
dass diese Sitzung für mich lebensrettend war.
Und ich bin überzeugt, dass das auch auf meinen Mann zutrifft.

Nach dieser Sitzung hatte ich das erste Mal das Gefühl,
dass sich der Felsbrocken in meinem Körper aufzulösen begann.
Irgendwie war es leichter geworden. Noch nicht gut – aber leichter.
Um an meine ersten Worte anzuknüpfen – nach all den Jahren
hören wir jetzt wieder die Vögel singen und freuen uns über die Sonne.
Natürlich würden wir unseren Sohn gern in die Arme schließen,
natürlich bleibt da die Narbe in unseren Herzen, die immer wieder schmerzt.
Natürlich überfält uns immer noch unvorbereitet die Trauer - oft wenn wir gar nicht damit rechnen.
Aber da ist die Gewissheit, dass noch nicht alles zu Ende ist
und dass wir uns eines Tages wiedersehen werden.

Das ist der Grund, warum ich mich entschlossen habe,
Menschen in ihrer Trauer und in Krisen zu stützen.

Um nicht nur meine eigenen Erfahrungen im Prozess der
Beratung nutzen zu können, habe ich mich in der
Trauerbegleitung weiter gebildet und ein Zertifikat erworben. Ich habe
darüber hinaus die Prüfung als Medium abgelegt.
Und ich habe eine Ausbildung zum Hypnosemaster abgeschlossen.
Ich biete nun Trauerbegleitung, mediale Sitzungen,
spirituelle Lebensberatung und spirituelle Heilung an.
Ich empfinde es als Gnade, nun anderen Menschen helfen zu können.


Ich arbeite auch als spirituelle Lehrerin.
Es macht mir viel Freude, anderen Menschen den Kontakt
zur  Geistigen Welt zu eröffnen.

Wenn Sie meine Hilfe und Unterstützung benötigen
nehmen Sie bitte den Kontakt zu mir auf.
Tel. 01721660437
Per e-mail: seelenheilung@email.de



 

Ich werde mich nach besten Kräften bemühen,
Sie auf Ihrem Weg zu begleiten.


Ihre Eva Ullrich